TAS Magyar Reiterbogen

TAS Magyar Reiterbogen 38 lbs

75 € + MwSt.: 75,00 €

Bögen mit Kunstharz sind sehr populär, sie sind Rekonstruktionen der  ehemaligen Nomaden-Kompositbögen. Der Bogen lässt sich leicht und schnell  bauen, er ist sehr strapazierfähig. Zu empfehlen ist das für Leute, die sich für  Bogenschießen interessieren und noch Anfänger sind. Diese ungarische Form ist besonders beliebt und schön. Material:     Holz, Fiberglass, Kunstharz, Leder, Bandage mit Garn.

Mit Lederfarbe wählbar. Sie können die Farbe auswählen und die ID im Feld unten hinzufügen. In den "Anhängen" finden Sie herunterladbare Fotos der verfügbaren Schatten.

Produktanpassung

  • 250 char. max
Zuggewicht
In Basis Set:
Im Prime Set:
Anzahl
Nur noch wenige Teile verfügbar

Beschreibung

Die Komposite Reflexbögen unterscheiden sich von den einfachen westeuropäischen Bögen (sogenannte Longbow) dadurch, dass ihre Stäbe in jedem Falle aus mehreren Bauteilen bestehen, die aus Horn und Holz zusammengeleimt und mit Knochen versteift wurden. Die Form und Struktur dieser Bögen wies eine bedeutende Anzahl von Varianten auf, jedoch war es ein gemeinsames Merkmal, dass sie sich ungespannt stark revers bogen, was an den beiden Bogenenden auch aufgespannt 1-2 Spannen lang vorhanden blieb. Die türkisch-tatarischen Kompositbögen - die besten in der Kategorie der Reflexbögen - gaben den abgeschossenen Pfeil eine relativ hohe Anfangsgeschwindigkeit.

Im Basis Set fügen wir 12 Übungspfeile, +1 Dacron-Sehne und einen Standard-Lederarmschutz hinzu.

Im Prime Set erhalten Sie 12 mittelalterliche Pfeile mit entsprechenden Spinewert, 1 Fastflight-Sehne und eine Bogenhülle. Wenn Sie möchten, dass die Pfeile kürzer als 31 Zoll sind, schreiben Sie uns bitte!

Produkt Details

TASMA SK
1 Artikel

Datenblatt

Sehnenlänge
130 (15) cm
Zuggewicht (Pfund)
38 lbs
Auszugslänge
bis 32"
Standhöhe
~18 cm
Gesamtlänge
142 cm
Durchschnittsgewicht
750 g
Video
Cx2aQ078KGM
Gut zu wissen
Der Abt von Prüm, Regino beschreibt die Ungarn im Jahre 908 folgendermaßen: "Mit dem Schwerte nur wenige, aber viele Tausende töten sie mit ihren Pfeilen, die sie so geschickt aus ihren Hornbögen abschießen, dass man sich gegen ihre Schüsse kaum verteidigen kann." Die Ungarn sind 896 von dem südlichen Gebiet des Urals ins Karpatenbecken gelangt. Noch etwa 100 Jahre lang führten sie kein sesshaftes Leben, unternahmen Streifzüge nach Westeuropa und ins Byzantinische Kaiserreich. Ihre ausgezeichnete Waffe ging mit einer effektiven Taktik einher, welche der byzantinische Kaiser Leo der Weise (886-912) in seinem Werk ausführlich beschrieb, und folgenderweise zusammengefasst werden könnte: In den Schlachten lieferten die Ungarn ihrem Gegner keinen offenen Kampf, sondern warteten dessen Angriff ab und ergriffen daraufhin scheinbar die Flucht. Als der Feind schon im Glauben war, er würde den Sieg alsbald davontragen können und ihnen nachjagte, kehrten die Ungarn plötzlich um und überschütteten den Gegner mit einem Hagel von Pfeilen, der die feindlichen Truppen schließlich vernichtete. Die andere beliebte List der Ungarn war das Auflauern: dabei wurde der Gegner mit getarnten Truppen von der Seite angegriffen, oder sie fielen ihm in den Rücken, umzingelten und vernichteten ihn aus weiter Entfernung mit Pfeilen. Die Annahme des Christentums bereitete ein Ende den westlichen Streifzüge. Von diesem Zeitpunkt an allmählich wechselte die westliche Kriegführung die ehemalige Reiterbogenschützenstrategie.
Länge aufgespannt
137 cm

Ausgewählte Produkte

New Account Registrieren

Hast du schon ein Konto?
Melden Sie sich an, statt Oder Passwort zurücksetzen